Box Technik

Box Technik

Box Technik

Was ist box technik?

Box Technik ist eine relativ neue Anwendung bei der Kieferchirurgie. Zum ersten Mal wird sie im Jahr 2008 definiert und ist eine chirurgische Technik, die man verwendet, wenn auf horizontalen und vertikalen Ebenen bzw. Kiefer von Patient Knochenverlust vorkommen wird, wenn nach Zahnextraktion oder Implantate das Knochen in dem Bereich sowohl von der Breite als auch Dicke verdünnt wird. In Box Technik haben Zahnbeläge, die über die Kiefer die Wände von Box bilden, die selbe PDLLA Struktur, die in Vergangenheit bei der Behandlung von Kieferbruch verwendet wird und können mit der Zeit vollständig verschmolzen.

Wie wird angewendet?

In dieser Technik wird einen kleinen Kasten aus dünnen, schmelzbaren Belägen auf dem Knochen von Patient gestaltet. Dieser Kasten wird mit menschlichem, tierischem oder künstlichem Knochenspan (Pulver) gefüllt und mit Zahnfleisch bedeckt. Wenn der Eingriff mit dem Zweck für Implantate Anwendung Knochen Herstellung durchgeführt wird, werden die dentalen Implantate ungefähr nach 6 Monaten durch einen zweiten chirurgischen Eingriff aufgesetzt und nachher werden durch Implantate unterstützte festgelegte/bewegliche Prothesen gestaltet.

Zu wen wird angewendet?

Box Technik wird bei den Patienten, für die man Implantate Anwendung plant, aber die Knochen Ungenügen haben oder die früher Implantate gehabt haben, aber wegen verschiedenen Gründen auf der Implantate Umgebung Knochen Verluste vorgekommen sind oder bei den Patienten, bei denen man neuerlich Knochengewebe gestalten soll, um ästhetische Ergebnisse besonders auf der vorderen Seite zu erhalten, angewendet.

Ratenzahlung ab 100 CHF

Warum sollten Sie sich für uns entscheiden?

Box Technik

Im Preis inbegriffen sind:

✓ Ratenzahlung
✓ Flug mit Turkish Airlines
✓ Topmoderne Privatklinik
✓ VIP-Hoteltransfer
✓ Sämtliche OP- und Spitalkosten
✓ Übernachtung im *****Hotel
✓ Deutschsprechende Betreuung vor Ort
✓ VIP-Spitaltransfer
✓ Garantierter Service

Terminanfrage